Zahlen und Fakten

Zahlen und Fakten

Datum:
Lesedauer:
1 MIN
Intensivtransportwagen der Klinik Anästhesie, Intensiv- und Notfallmedizin, Schmerztherapie und Rettungsdienst

Intensivtransportwagen der Klinik Anästhesie, Intensiv- und Notfallmedizin, Schmerztherapie und Rettungsdienst am Bundeswehrkrankenhaus Berlin

Bundeswehr/Michael Laymann

Das Bundeswehrkrankenhaus (BwKrhsBundeswehrkrankenhaus) Berlin ist die größte militärische Behandlungseinrichtung im nordostdeutschen Raum. Sowohl die Klinik selbst, als auch ihr Rettungsdienst sind fest in das zivile Gesundheitsnetz der Bundeshauptstadt integriert. Die ambulanten, stationären und rehabilitativen Einrichtungen des Hauses stehen militärischen und zivilen Patientinnen und Patienten gleichermaßen zur Verfügung. Das BwKrhsBundeswehrkrankenhaus Berlin versorgt als „Regierungskrankenhaus“ zahlreiche oberste Bundesbehörden.

Neben der optimalen regionalen und überregionalen medizinischen Versorgung ist die Ausbildung und das ständige Training unseres militärischen Sanitätspersonals für die Auslandseinsätze der Bundeswehr eine wichtige Kernaufgabe. Darüber hinaus führt unser Haus den Status „Akademisches Lehrkrankenhaus“ und ist im                                                                                                              Bereich Lehre an die Charitè Universitätsmedizin angeschlossen

Allgemeine Informationen

Kommandeur und Ärztlicher Direktor

Oberstarzt Dr. Ralf Hartmann

Träger

Bundesrepublik Deutschland

Aufnahme des Betriebs

03.10.1990

Grundfläche Krankenhausgelände

76.000m², etwa 19 Fußballfelder

Fachabteilungen/Ambulanzen

16/13

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

1453