Intensivstation in der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie am BundeswehrZentralkrankenhaus Koblenz

Klinik für Anästhesie, Intensiv- und Notfallmedizin

Die Klinik für Anästhesiologie, operative Intensiv- und Notfallmedizin sowie Schmerztherapie ist mit über 65 ärztlichen Planstellen die personalstärkste ärztliche Fachabteilung des BundeswehrZentralkrankenhauses Koblenz.

Beschreibung der Klinik

Unsere Klinik ist als zentrale Einrichtung für die anästhesiologische, intensivmedizinische und schmerzmedizinische Betreuung der Patientinnen und Patienten aller operativ und interventionell tätigen Kliniken des Hauses, sowie für die notärztliche Behandlung der Bevölkerung der Stadt Koblenz, des Landkreises Mayen-Koblenz und der angrenzenden Landkreise zuständig. Weiterhin ist sie im Bereich der klinischen Akut- und Notfallmedizin für den Betrieb der Zentralen Interdisziplinären Notfallaufnahme verantwortlich.

Anästhesistin während einer Operation am BundeswehrZentralkrankenhaus Koblenz

Anästhesistin während einer Operation am BundeswehrZentralkrankenhaus Koblenz

Bundeswehr/Anna Derr

Klinischer Direktor

Ansprechpartner

  • Stellvertretender Klinikdirektor

    Oberstarzt Dr. MBAMaster of Business Administration Michael Braun

    Stellvertretender Klinikdirektor

  • Leitende Oberärztin Anästhesie und Intensivmedizin

    Oberfeldarzt Dr. DESA, EDIC Katrin Thinnes

    Leitende Oberärztin Anästhesie und Intensivmedizin

  • Leitender Oberarzt notfallmedizinisches Zentrum und Schmerztherapie

    Oberfeldarzt Dr. Dennis Ritter

    Leitender Oberarzt notfallmedizinisches Zentrum und Schmerztherapie

Leistungen

Ob geplante operative Eingriffe oder die Bewältigung plötzlicher, auch lebensbedrohlicher medizinischer Notfälle:
Unsere Klinik steht Ihnen hier mit der nötigen Expertise und modernsten Mess- und Überwachungstechniken zur Seite. Wir verfügen über eine stets zeitgemäße apparative Ausrüstung in allen Teilbereichen unserer Abteilung, um von fachlicher wie auch technischer Seite fortwährend ein höchstes Maß an Patientensicherheit gewährleisten zu können.

Notfallsanitäter im Rettungswagen (RTW) kurz vor der Ausfahrt aus dem Rettungszentrum

Notfallsanitäter im Rettungswagen (RTWRettungswagen) kurz vor der Ausfahrt aus dem Rettungszentrum des BundeswehrZentralkrankanhaus Koblenz

Bundeswehr/Markus Dittrich


Leistungsspektrum

  • Allgemein- und Regionalanästhesien für alle Fachabteilungen (inklusive Kardiochirurgie)
  • Anästhesieambulanz
  • Hämotherapie-/Hämostaseologiesprechstunde
  • Tagesklinik


Hinweis: Auf Grund des Fehlens einer kinderheilkundlichen Fachabteilung in unserem Krankenhaus führen wir aus Gründen der Patientensicherheit bei Kindern erst ab dem vollendeten ersten Lebensjahr und ohne komplexe körperliche Fehlbildungen Narkoseverfahren durch.

  • Operative Intensivmedizin
  • Innerklinischer Notfalldienst
  • Organersatzverfahren Herz, Lunge und Niere (ECLS, ECMO, CVVHDF)
  • Spezialverfahren: Impella, Elektrische Impedanztomographie
  • Point-of-Care Gerinnungsdiagnostik
  • Rettungshubschrauber (in Kooperation mit der ADAC Luftrettung GmbHGesellschaft mit beschränkter Haftung)
  • Notarzteinsatzfahrzeug
  • Intensivtransportwagen
  • Rettungswagen
  • Ausbildungsrettungswagen mit Simulator
  • Lehrrettungswache
  • Akutschmerzdienst
  • Konsildienst
  • (Teil-) stationäre interdisziplinäre multimodale Schmerztherapie
  • Ambulante schmerzmedizinische Betreuung


Hinweis: Aktuell verfügt die Schmerzambulanz des BundeswehrZentralkrankenhauses über keine Kassenzulassung. Daher können nur Soldatinnen und Soldaten, BG-Patientinnen und BG-Patienten sowie Privatpatientinnen und Privatpatienten ambulant behandelt werden.

Sprechzeiten

Tag

Zeitraum

Telefonnummer

Anästhesieambulanz

Montag - Freitag

10:00 - 14:00

+49 261 281-30500

Hämotherapie- / Hämostaseologiesprechstunde
nach telefonischer Vereinbarung

+49 261 281-30400

Schmerzambulanz

Montag - Freitag

10:00-14:00

+49 261 281-30550

Schmerzambulanz


Zertifikate

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.

Linkangebot