Präparierte Niere im Institut für Pathologie und Molekularpathologie am Bundeswehrkrankenhaus Ulm

Forschung und Wissenschaft

Wofür stehen wir? Unsere Forschung ist klinisch ausgerichtet und folgt seinem Claim Forschen–Wissen–Entwickeln–Versorgen mit dem Ziel, die Patientenversorgung stetig zu verbessern. Zahlreiche Forschungskooperationen, über 100 zu betreuende Doktorarbeiten und Engagement in Lehre und Weiterbildung bilden unsere Aktivitäten ab. Herzlich Willkommen!

Beschreibung

Das Forschungsmanagement unterstützt die Aktivitäten der forschenden Kliniker. In Zusammenarbeit mit Einkauf/ Beschaffung, Infrastruktur, Datenschutz, Personalwesen, Qualitätsmanagement, Finanzcontrolling und ITInformationstechnik werden bestehende Strukuren für verbesserte Forschungsbedingungen fortlaufend angepasst und neue Strukturen etabliert. Beratungleistung für forschende Kliniker und wissenschaftlich Interessierte wird angeboten. Zudem fungiert das Forschungsmanagement als Ansprechpartner / Koordinatior für Forschungskooperationen.

Ihr Ansprechpartner

Leistungen

Das Forschungsmanagement führt das operative Geschäft der Forschungsaktivitäten am Bwkrhs Ulm und stellt die administrativen Abläufe sicher. Neben einem rollierenden Projektcontrolling von Forschungsprojekten werden regulative Erfordernisse im Rahmen von Studienprotokollen begleitet und geprüft. Aufbau von interner und externer Vernetzung von Wissensressourcen, Förderung von wissenschaftlichem Nachwuchs und die Schaffung von forschungsadäquaten Strukturen sind weitere Bausteine. Aufbau und Etablierung von Forschungskooperationen ist ein weiteres Tätigkeitfeld. In den letzten 1.5 Jahren wurde der Forschungsverbund Süd (Fvs) etabliert, der Simulation/KIkünstliche Intelligenz und Traumaforschung zusammenführt.

Leistungsspektrum

  • Projektcontrolling von intern finanzierten und drittmittelfinanzierten Forschungsprojekten
  • Aufbau und Pflege von Forschungskooperationen
  • Netzwerktätigkeiten mit ziv. und milit. Institutionen des Forschungsmanagements
  • Etablierung und Verbesserung von Forschungsstrukturen, insb. Forschungsinfrastruktur und ITInformationstechnik
  • Intensivierung der wissenschaftlichen Nachwuchsförderung (Habilitation, Promotion)
  • Aufbau von Verbundforschungsstrukturen mit zivilen Partnern
  • Beratung von wissenschaftlich tätigen Kliniker bei der Erstellung einer individuellen wissenschaftlichen Roadmap
  • Aufbau von social media Aktivitäten

Sprechzeiten

Nach Vereinbarung
E-Mail: Forschung und Wissenschaft

Mikroskop

Onkologische Forschung am Bundeswehrkrankenhaus Ulm

Weiterlesen

Linkangebot